Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Horcht in euch hinein und betrachtet die Unendlichkeit des Raumes und der Zeit

 Pythagoras - griechischer Gelehrter


 

Uni50plus Literatur

Uni50plus Hagen beabsichtigt, in regelmäßigen Abständen jeweils ein wissenschaftliches oder populärwissen-schaftliches Buch vorzustellen, das ein wichtiges Thema unserer aktuellen Arbeit aufgreift. Zu Beginn wird jeweils das ausgewählte Buch und seine Autorin / sein Autor anschaulich dargestellt, sodass es nicht erforderlich ist, dass die Anwesenden das Buch bereits gelesen haben.

Als erste Besprechung haben wir am 22. November 2018 das Buch von Joachim Radkau
            Geschichte der Zukunft - Prognosen, Visionen, Irrungen in Deutschland von 1945 bis heute
im Café im Quadrat  (Emster Straße 105) vorgestellt (Einladung).

Nach den einleitenden Worten und der Vorstellung von Autor und Buch durch Klaus Hirschberg führten die Gäste eine rege und interessante Diskussion.

Klaus Hirschberg zieht ein Fazit:

Wir waren uns gar nicht so sicher, ob es gelingen würde, allein durch die verbale Vorstellung eines Buches einen gemeinsamen Diskurs zu ermöglichen, der über die  Inhalte des Buches hinaus zu grundsätzlichen Frage-stellungen führt.

Doch genau das ist uns gemeinsam in den zwei Stunden unseres Zusammenseins sehr gut gelungen.

Uni50plus Hagen hat das Ziel, in den Diskussionen - wenn möglich - auch Bezüge zu Hagener Gegebenheiten her-zustellen. In der Tat wäre es interessant gewesen, auch über Leitbilder und Visionen für Hagen nachzudenken. Aus Zeitgründen - und wohl auch, weil das unseren Themenrahmen an diesem Abend weit überschritten hätte -  haben wir darauf verzichtet. Vielleicht ergibt sich noch an anderer Stelle unserer Literaturgespräche die Möglichkeit dazu.

Zu der Frage nach Hagener Leitbildern verweisen wir auf den folgenden Text von Klaus Hirschberg:
„Stadt der Natur oder Stadt der Avantgarde- Hagen braucht eine Leitbilddiskussion“ (2017) .

 

Auch die zweite Veranstaltung von Uni50plus - Literatur am 7. Februar 2019 mit dem Buch Die offene Stadt des renommierten amerikanischen Soziologen und Stadtplaners Richard Sennet brachte eine lebhafte und spannende Diskussion hervor, in der auch die Hagener Aspekte zur Sprache kamen. (Einladung)

Sennett geht es vordringlich um eine Stadt, in der Menschen unterschiedlichster Art und Herkunft einander begegnen und voneinander lernen. Das ist, was er „offene Stadt als demokratische Revolution“ nennt (Blätter für deutsche und internationale Politik, Democracy Lecture 2018). Denn in solch einer Stadt ist kein Platz für Rassismus und Feindseligkeit. Die Diskussion über Sennetts Buch wies zahlreiche Bezüge zu Hagen auf, nicht nur zu Wehringhausen und seiner Kulturvielfalt, sondern auch zu seelenlosen Vorstadtsilos. Hagen bietet jedenfalls zahlreiche Möglichkeiten und Notwendigkeiten für Bürgerengagement um sich zu einer offenen und demokratischen Stadt im Sinne Sennetts zu entwickeln. Mehr

 

Die Reihe wurde nun mit der dritten Veranstaltung am 16. Mai 2019 fortgesetzt. Eine Woche vor den Europawahlen war „Die Zukunft Europas“ das Thema des Abends.

 Durch eine Buchvorstellung wurde - wie gewohnt - in das Thema eingeführt. Es handelte sich dieses Mal um die „Streitschrift" Der neue Bürgerkrieg - Das offene Europa und seine Feinde  (2. Aufl. Berlin 2017) von Ulrike Guèrot, Mehr dazu in der Einladung zur Veranstaltung.

Der neue Bürgerkrieg - Das offene Europa und seine Feinde
"Wir müssen Europa von Grund auf erneuern."
Europa steckt tief in der Krise. Die von den Rechtspopulisten angestrebte Rückkehr zu nationalstaatlicher Konkurrenz kann nicht die Lösung sein. Ulrike Guérot plädiert für einen radikalen Neuanfang: Dem gemeinsamen Markt und der gemeinsamen Währung muss endlich eine gemeinsame europäische Demokratie folgen. Nur so können wir das weltoffene Europa bewahren, das die Mehrheit der Europäer nach wie vor will.

 

Wie geht es weiter?

Die nächste Veranstaltung ist für Oktober 2019 vorgesehen. Auf den genauen Zeitpunkt, den Ort und das Thema werden wir an dieser Stelle rechtzeitig hinweisen.

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?